ENERGIE VON HIER. ENERGIE FÜR DEN LANDKREIS EBERSBERG.

Erdgas

Der wahre Alleskönner

Erdgas ist durch das über 500.000 Kilometer lange Leitungsnetz überall dort zu Hause, wo Sie es sind. Erdgas ist der Energieträger Nummer 1 in Deutschland: Fast die Hälfte aller Haushalte werden mit Erdgas beheizt. Seit einigen Jahren bieten wir Erdgas für Haushaltskunden an. Damit können Sie Strom und Wärme aus einer Hand beziehen und von unserem bewährten Kundenservice profitieren. Hier finden unsere Tarifübersicht für Erdgas im Landkreis Ebersberg.

Wer im Stadtgebiet Grafing wohnt hat zudem an vielen Orten schon die Möglichkei,
sich mit unserer umweltfreundlichen Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung beliefern zu lassen.

ERDGAS: EIN FOSSILER ENERGIETRÄGER MIT GRÜNER PERSPEKTIVE

Auch wenn es sich bei Erdgas um einen fossilen Energieträger handelt, hat es  durch seinen hohen Wirkungsgrad und den geringeren CO2 Ausstoß im  Vergleich zu Kohle und Öl einen recht guten XX. Bei seiner Verbrennung wird  nur halb so viel schädliches Kohlendioxid (CO2) freigesetzt wie bei der von Kohle.

 

Im Vergleich zu Öl werden immerhin rund 25 % CO2-Emissionen eingespart. Bei einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh stößt eine Ölheizung 6.289 kg CO2 aus. Bei einer Gasheizung fallen hingegen nur 4.555 kg des klimaschädlichen Gases an. Das ist eine Einsparung von immerhin 28 %.

 

In Zukunft wird das Erdgasnetz vermutlich mehr und mehr erneuerbar genutzt werden: Unter „Windgas“ versteht man Wasserstoff, der per Elektrolyse aus überschüssigem Windstrom erzeugt wurde. Dieser kann ins Erdgasnetz eingespeist werden und wird das Erdgas in Zukunft grüner machen. Auch Biogas kann aufbereitet und ins Erdgasnetz eingespeist werden. Damit wird über das vorhandene Leitungsnetz von über 500.000km Länge in Zukunft mehr und mehr erneuerbare Energie zum Verbraucher geleitet.

Fragen & Antworten

Wie setzt sich der Wärmepreis zusammen?

Der Wärmepreis besteht aus Grundpreis, Messpreis und Arbeitspreis.
Der Grundpreis ist verbrauchsunabhängig und stellt einen Beitrag des Kunden an den Fixkosten der Wärmelieferinfrastruktur dar.
Der Messpreis beinhaltet ist eine Gebühr für die Bereitstellung des Wärmezählers. Die Kosten für den regelmäßigen Wechsel des Wärmezählers gemäß der Eichfrist sind darin enthalten. Auch ggf. anfallende Reparaturkosten des Wärmezählers sind darin enthalten.

Wo ist Rothmoser Wärme verfügbar?

Mittlerweile werden erhebliche Teile des Stadtgebietes mit Wärme versorgt. Eine Karte mit den versorgten Gebieten gibt es HIER.

Wie wird die Rothmoser Wärme erzeugt?

An folgenden vier Standorten sind Anlagen zur Wärmeerzeugung: Gartenstr. 2, Lagerhausstr. 17, Am Stadion 2 und Pfarrer-Aigner-Str. 6.

Die Wärme wird mit Blockheizkraftwerken und Erdgaskesseln erzeugt. Die Blockheizkraftwerke laufen mit Erdgas, Biogas und Biomethan. Blockheizkraftwerke erzeugen ganzjährig Strom und Wärme, die Erdgaskessel werden zur Spitzenlastabdeckung in der kalten Jahreszeit benötigt. Ungefähr die Hälfte der Einsatzstoffe besteht dabei aus erneuerbaren Energien (Biogas und Biomethan), die andere Hälfte aus fossilen Einsatzstoffen (Erdgas).

Mehr Infos